28-Jähriger erhält Vertrag über zwei Jahre

Jänicke verlässt Rostock gen Saarbrücken

Wechselt nach Saarbrücken: Tobias Jänicke.
© imago

"Wir haben uns gemeinsam auf eine vorzeitige Auflösung des Vertrages verständigt. Wir danken Tobi für seinen Einsatz und wünschen ihm für seine berufliche und private Zukunft alles Gute", wird René Schneider, Vorstand Sport, auf der vereinseigenen Website zitiert. Warum es zur Trennung gekommen ist, darüber machten die Rostocker keine Angaben. Eigentlich hatte der Offensivspieler noch einen bis zum 30. Juni 2018 laufenden Kontrakt.

In Saarbrücken packte man die Gelegenheit gleich beim Schopf und nahm Jänicke unter Vertrag. Beim FCS unterschrieb dieser für zwei Jahre. Jänicke bringt eine Menge Erfahrung mit ins Saarland: Im Laufe seiner Karriere bringt er es auf 80 Zweitligaspiele sowie 172 in der 3. Liga für Hansa Rostock, Dynamo Dresden und Wehen Wiesbaden.

"Jänicke hat bereits nachhaltig unter Beweis gestellt, welche Qualitäten in Ihm stecken", so Saarbückens Sportdirektor Marcus Mann über den Neuzugang: "Er ist im Offensivbereich flexibel einsetzbar, torgefährlich und wird der Mannschaft mit seiner Erfahrung sowie seiner Art Fußball zu spielen zusätzliche Impulse geben."