Abwehrtalent war zuletzt an Ulm ausgeliehen

Vom KSC zum FCS: Fassnacht wechselt nach Saarbrücken

Ab kommender Saison für den 1. FC Saarbrücken im Einsatz: Linksverteidiger Pierre Fassnacht.
© imago

Fassnacht war in der vergangenen Saison an den SSV Ulm ausgeliehen und sammelte dort mit 27 Einsätzen bereits Erfahrung in der Regionalliga Südwest. Beim KSC hatte der Abwehrspieler zuvor die Jugendmannschaften durchlaufen und hatte kurz vor der Leihe seinen ersten Profivertrag unterschrieben, war für die erste Mannschaft der Badener aber nie zum Einsatz gekommen.

"Pierre Fassnacht ist ein junger Spieler, der eine sehr gute Ausbildung im Nachwuchsbereich des KSC genossen hat. Pierre steht am Anfang seiner Karriere und hat jede Menge Entwicklungspotenzial. Er besitzt einen guten linken Fuß und bringt zusätzlich eine Grundaggressivität mit, die notwendig ist im Profibereich", beschrieb Saarbrückens Geschäftsführer Marcus Mann auf der Vereinswebsite die Neuverpflichtung.

Für den 21-jährigen Linksverteidiger ist der Wechsel ins Saarland "der nächste Schritt in meiner Karriere". Fassnacht, der 2014 einmal für die deutsche U-18-Nationalmannschaft auflief, gab weiterhin zu Protokoll: "Hier möchte ich mich in einem Spitzenteam der Regionalliga Südwest weiterentwickeln und meinen Beitrag zum Mannschaftserfolg leisten."