Ajax-Talent kostet wohl 75 Millionen Euro

Frenkie de Jong vor Rekordwechsel zum FC Barcelona

Ab Sommer in Barcelona? Frenkie de Jong.
© imago

Serge Gnabry hätte es zwar gefallen, aber der Youngster des FC Bayern muss vorerst wohl auf einen weiteren niederländischen Teamkollegen warten. Frenkie de Jong, der spätestens in der Champions-League-Gruppenphase auf sich aufmerksam machte, soll sich für einen Wechsel nach Katalonien entschieden haben.

Spanischen Medienberichten zufolge überweist der Tabellenführer von La Liga um die 75 Millionen Euro nach Amsterdam, um den fünfmaligen Nationalspieler im Sommer zu bekommen. Ajax, das sich derzeit im Trainingslager in Orlando (Florida) auf die Rückrunde vorbereitet, hat jüngst erst ein Video geteilt, in dem de Jong klar ausschließt, den Tabellenzweiten der Eredivisie bereits im Winter zu verlassen.

Angeblich haben sich auch Manchester City und Paris Saint-Germain ernsthaft um den zentralen Mittelfeldspieler bemüht, der bei Ajax zumeist zwischen Sechs und Acht pendelt und in dieser Saison auf 27 Pflichtspiele (vier Tore, ein Assist) kommt.

De Jong wäre damit der mit Abstand teuerste Verkauf in der Klubgeschichte des 33-maligen niederländischen Meisters. Den bisherigen Rekord hält Davinson Sanchez, der 2017 für 40 Millionen Euro zu den Tottenham Hotspur wechselte.