Real Madrid: Erstes Ligaspiel wartet auf Solari

Schnell, trickreich, unbekümmert: Vinicius überzeugt

Ausgelassener Jubel: Vorbereiter Vinicius Junior feiert mit Marco Asensio seine Treffer.
© Getty Images

Ohne Stars wie Toni Kroos, Luka Modric, Gareth Bale oder Isco trat Real Madrid am Dienstag zum Pokalhinspiel bei Drittligist UD Melilla an - und gewann souverän mit 4:0 . Natürlich war das kein Gradmesser für den Weltklub aus der spanischen Hauptstadt, doch in diesen Tagen tut auch so ein klarer Sieg gegen einen unterklassigen Verein gut. Denn nach dem 1:5 am Sonntag im Clasico hatten die Verantwortlichen der Königlichen die Reißleihne gezogen und sich am Montag von Trainer Julen Lopetegui getrennt .

Das erste Pflichtspiel des neuen Coaches war auch zugleich die Chance, einigen jungen Spielern aus der zweiten Reihe eine Chance zu geben. Allen voran Vinicius, den Solari gleich aus der zweiten Mannschaft mit hochnahm. Der Brasilianer sprühte vor Spielwitz, machte über seine linke Seite ordentlich Betrieb. Das 2:0 durch Marco Asensio legte er mit einem feinen Außenrist-Zuspiel vor und in der Entstehung des dritten Treffers packte er ein klasse Hackenzuspiel aus. Getroffen hätte der 45 Millionen Euro teure Teenager auch fast, nur die Latte stand im Weg.

"Ein Moment, den ich nie vergessen werde"

Alles in allem war es ein Auftritt, der Lust auf mehr macht, denn der Sommerneuzugang sprühte vor Spielwitz und griff das ein oder andere Mal in die Trickkiste. "Das ist mein Stil, ich will dem Spiel meinen Stempel aufdrücken, effektiv und direkt sein, aber auch immer das Tor im Auge behalten", wird der 18-Jährige von der Marca zitiert. "Ich bin sehr glücklich, dass ich von Beginn an spielen durfte und Real mit zum Sieg verhelfen konnte. Das war ein sehr wichtiges Spiel für mich und das ist ein Moment, den ich in meiner Karriere nie vergessen werde."

Es war Vinicius' erstes Pflichtspiel für die erste Mannschaft von Real von Beginn an. Vorher war er in der Liga auf nur zwölf Minuten gekommen, wurden gegen Atletico und Alaves jeweils eingewechselt. "Ich kann mich nur bei jedem in diesem Klub bedanken, der mir geholfen hat, mich hier wohl zu fühlen."

Karrierestart bei Flamengo

Der erste Schritt ist für Vinicius getan, nun sollen viele weitere folgen. 2005 hatte der pfeilschnelle und trickreiche Angreifer seine Karriere in der Jugend von Flamengo gestartet, für die er alle Nachwuchsteams durchlief. Am 13. Mai 2017 gab er sein Debüt für die Profis. In der brasilianischen Liga kam er 37-mal zum Einsatz, erzielte dabei sieben Tore und bereitete vier weitere Treffer vor. Zudem lief er siebenmal im Pokal (ein Tor) und fünfmal in der Copa Libertadores (zwei Treffer) auf.

Am 12. Juli wurde er volljährig, wenig später unterzeichnete er einen Vertrag beim Champions-League-Sieger. "Ich habe den weltbesten Klub ausgesucht", sagte Vinicius damals bei seiner Vorstellung .

87 Prozent wollen Vinicius

Nun hat er seine ersten Minuten bei den Profis hinter sich, durfte am Dienstag sogar von Beginn an ran. Stellt sich nun die Frage: Darf der Brasilianer auch am Samstag gegen Valladolid starten? In einer Umfrage von der Marca, bei der über 40.000 Menschen teilnahmen, sprachen sich 87 Prozent für eine Startelfnominierung des Youngsters aus. Allerdings wird in den spanischen Medien eher damit gerechnet, dass er zunächst auf der Bank Platz nimmt. Klar ist aber: Nach fünf Ligaspielen ohne Sieg (vier Niederlagen, ein Remis) stehen die Königlichen unter Druck und Vinicius könnte dem Team mit seiner unbeschwerten und erfrischenden Spielweise auf jeden Fall weiterhelfen.