Real: 18-Jähriger kommt für 45 Millionen Euro

Vinicius: "Ich habe den weltbesten Klub ausgesucht"

Jonglieren im Bernabeu: Vinicius zeigte am Freitag schon einmal, was er am Ball drauf hat.
© imago

Als der Transfer von Vinicius, mit vollem Namen Vinicius Jose Paixao de Oliveira Junior, im Mai 2017 bekannt wurde, hielten mit Sicherheit viele Fußballfans den Atem an. Real Madrid holt einen 16-Jährigen für 45 Millionen Euro. Nun, seit 12. Juli, ist der Stürmer 18 Jahre alt und wurde am Freitag offiziell als Neuzugang von Real Madrid vorgestellt. Er soll einen langfristigen Vertrag bis 2025 unterschrieben haben.

Aber wer ist dieser Vinicius? 2005 startete der über die Außenbahn kommende Angreifer seine Karriere in der Jugend von Flamengo, für die er alle Nachwuchsteams durchlief. Am 13. Mai 2017 gab er sein Debüt für die Profis. In der brasilianischen Liga kam er 37-mal zum Einsatz, erzielte dabei sieben Tore und bereitete vier weitere Treffer vor. Zudem lief der siebenmal im Pokal (ein Tor) und fünfmal in der Copa Libertadores (zwei Treffer) auf. Und nun, kurz nachdem er volljährig wurde, unterschreibt er bei einem der größten Klubs der Welt.

"Ich werde sie nicht enttäuschen"

"Glücklicherweise hatte ich die Möglichkeit, bei vielen großen Vereinen zu unterschreiben - und ich habe mir den weltbesten Klub ausgesucht", sagt Vinicius bei seiner Vorstellung. "Ich danke meiner Familie, für das, was sie für mich und meinen Traum getan haben. Ich werde sie nicht enttäuschen." Der neue Mann wurde ohne Rückennummer vorgestellt, soll aber gleich zum Kader der ersten Mannschaft um Neu-Trainer Julen Lopetegui gehören. Es könnten freilich zunächst auch einige Einsätze bei Real Madrid Castilla, der zweiten Mannschaft der Königlichen, auf ihn zukommen.

Perez schwärmt von Vinicius

Nach der offiziellen Vorstellung des Offensivmannes folgte standesgemäß die Begehung des Bernabeu-Stadions. Der Neuzugang hielt den Ball hoch und zeigte schon, dass er einiges drauf hat. "Er ist ein Spieler, der gerade erst 18 Jahre alt geworden ist, aber er gilt schon als eine der größten Hoffnungen des brasilianischen Fußballs", schwärmt Reals Präsident Perez. "Er hat uns überzeugt mit seinen unglaublichen Dribblings, Sprints und Toren, gepaart mit einer herausragenden Technik. Wir glauben, dass er einer der Größten dieser neuen, nahenden Ära werden kann."

Neuzugang freut sich auf "die Spitze des Fußballs"

Damit meint der Präsident die Ära nach Cristiano Ronaldo. Der Platzhirsch der vergangenen neun Jahre hat sich nämlich in Richtung Juventus Turin verabschiedet und wurde dort am Montag offiziell vorgestellt. Eine Chance, für andere Spieler bei Real mehr ins Rampenlicht zu treten. Auch für einen Youngster wie Vinicius. "Das ist die beste Gelegenheit, die ein Fußballspieler haben kann", freut sich der Brasilianer auf das Abenteuer Madrid. "Ich gebe eine Menge auf, um zu zeigen, dass ich diese Chance verdiene. Ich fühle mich geehrt, dass ich die Spitze des Fußballs, Real Madrid, mit nur 18 Jahren erreicht habe. Ich will dem Coach und meinen Mitspielern zeigen, dass ich bereit bin."