Weitere Absage für Horst Hrubesch

Nach Schult fehlt auch Demann

Fehlt gegen Italien und Spanien: Kristin Demann vom FC Bayern.
© imago

Am Samstag (16 Uhr/ARD) geht es gegen Italien, am darauffolgenden Dienstag gegen Spanien (16 Uhr/ZDF). In beiden Spielen muss die Frauen-Nationalmannschaft ohne Demann und Schult auskommen.

Die 25-jährige Innenverteidigerin von Bayern München sagte für die letzten beiden Spiele unter der Leitung von Bundestrainer Horst Hrubesch wegen Kniebeschwerden ab.

Bensemann-Preisträger Hrubesch, der bereits Torhüterin Almuth Schult (Sprunggelenksverletzung) ersetzen musste, verzichtete diesmal auf eine Nachnominierung. Nach Schults Absage am Montag hatte er noch Ann-Katrin Berger (Birmingham City LFC) und Carina Schlüter (SC Sand) berufen. Nach den beiden Tests zum Jahresabschluss in Osnabrück und Erfurt übergibt Hrubesch die Mannschaft an Martina Voss-Tecklenburg, die zuletzt die Schweizer Frauen-Auswahl trainierte.

Die DFB-Frauen treffen sich am Mittwoch zur Vorbereitung auf die beiden Spiele.