Augsburgs Trainer setzt auf die Grundtugenden

Baum: "...dann können wir Schalke packen"

Nach zuletzt vier Niederlagen soll die Wende gegen Schalke her: Augsburgs Trainer Manuel Baum.
© imago

"Es geht darum, dass die Mannschaft extrem darauf achtet, ihre Aufgaben zu erfüllen, und dass sie 90 Minuten rauf und runter rennt", betont Baum. Vor der finalen englischen Woche des Jahres 2018 will der 39-Jährige die Sinne seiner Profis schärfen. An Einsatz und Willen hatte es dem FCA zuletzt zwar nicht gemangelt, allerdings zogen sich kollektive Aussetzer, mangelnde Konsequenz und eine fahrlässige Chancenverwertung wie ein roter Faden durch die vergangenen Wochen.

Der Negativlauf mit vier Niederlagen in Serie nagt zudem am Selbstvertrauen der Profis. Vom Mut und der Überzeugung, mit der Augsburg im ersten Teil der Hinrunde selbst Bayern und Dortmund fast Mann gegen Mann über den Platz gejagt hatte, war zuletzt nur noch wenig zu sehen. Baum setzt deshalb auf "einfache Dinge, an denen man sich in einem Spiel hochziehen kann". Durch kleine Erfolgserlebnisse wie gewonnene Zweikämpfe sollen sich die Spieler das Vertrauen zurückholen.

"Mal wieder zu Hause vor der Fankurve stehen und einen Sieg feiern"

Das große Ziel für Samstag sei es "am Ende des Spiels mal wieder zu Hause vor der Fankurve zu stehen und miteinander einen Sieg zu feiern", sagte Baum. Der einzige Dreier vor eigenem Publikum gelang dem FCA bislang gegen Freiburg, mit sechs Punkten sind die Augsburger Vorletzter der Heimtabelle.

Auch die insgesamt geholten 13 Zähler sind eine magere Ausbeute, der Relegationsplatz ist nur zwei Punkte entfernt. Gegen Schalke, das nur einen Punkt und einen Platz besser dasteht, will der FCA die Wende schaffen. Den Vizemeister der Vorsaison bezeichnet Baum trotz der aktuellen Formkrise als "gefährlich" und "extrem flexibel".

Finnbogason ist fit - Ein Trio fehlt

Torjäger Alfred Finnbogason, der beim 0:1 in Leverkusen sein Comeback nach einer Adduktorenblessur gegeben hatte, ist auch fit für die Partie gegen Schalke. "Er hat im Moment keine Schmerzen und konnte alles mitmachen", versichert Baum. Nicht einsatzfähig sind hingegen die Reservisten Fredrik Jensen (Hüftprobleme), Kilian Jakob (Sprunggelenkverletzung) und Christoph Janker (Fersenprobleme).