Stürmer kommt aus Würzburg

Hansa Rostock nimmt Königs unter Vertrag

Erzielte in der Spielzeit 2017/18 zwei Tore für Würzburg: Rostocks Neuverpflichtung Marco Königs.
© imago

In der 3. Liga kennt sich Königs bestens aus. Für Preußen Münster, den SV Wehen Wiesbaden, Jahn Regensburg, Fortuna Köln und den FWK absolvierte der 28-Jährige insgesamt 142 Spiele. Seine Treffsicherheit stellte er besonders in der Spielzeit 2015/16 unter Beweis, als er in 36 Drittliga-Partien für Fortuna Köln 16 Tore erzielte. Ähnliches erhoffen sich die Vereinsverantwortlichen des FC Hansa nun von ihrem Neuzugang. "Marco Königs ist ein erfahrener Spieler, der in seiner Laufbahn schon bewiesen hat, dass er weiß, wo das Tor steht, aber zuletzt in Würzburg nicht so zum Zuge gekommen ist, wie er es sich gewünscht hatte. Ich bin mir sicher, dass er eine wertvolle Bereicherung für unseren Angriff sein wird", wird Hansa-Sportvorstand Markus Thiele in einer Mitteilung des Vereins zitiert.

In der 2. Bundesliga ohne Tor

Königs hatte in Würzburg seit dem 30. Spieltag nur noch einen Kurzeinsatz gegen die SG Sonnenhof Großaspach (1:1) absolviert. Insgesamt erzielte der gebürtige Solinger zwei Tore in der abgelaufenen Spielzeit. Für die Kickers hatte er auch schon in der vergangenen Saison in der 2. Bundesliga das Trikot getragen, blieb dort aber in 28 Partien ohne Torerfolg.

"Ich freue mich schon jetzt riesig auf die neue Saison beim und mit dem F.C. Hansa, seinen überragenden Fans und dem super Stadion", sagte Königs selbst. "Ich musste nicht lange überlegen, als das Angebot aus Rostock kam und bin jetzt schon heiß darauf, endlich loszulegen. Ich werde alles für den Verein geben und hoffe meinen Teil dazu beitragen zu können, dass wir eine erfolgreiche Saison spielen werden."