Abwehrmann kommt für ein Jahr aus Freiburg

Der Nächste: KSC leiht Föhrenbach aus

Vom Breisgau in den Wildpark: Jonas Föhrenbach läuft nächste Saison für den KSC auf.
© imago


"Jonas ist auf der linken Abwehrseite zu Hause, kann aber auch als Innenverteidiger eingesetzt werden", beschreibt KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer seinen Neuzugang. "Er ist ein technisch versierter Spieler, der unseren Spielaufbau verbessern wird." Der Abwehrmann ist bereits der zwölfte externe Neuzugang des KSC für die neue Saison.

Föhrenbach selbst bezeichnet seinen neuen Arbeitgeber als einen "guten und interessanten Verein. Gerade mit dem Neuanfang und der neuen Mannschaft ist das eine tolle und große Herausforderung, bei der ich auf dem Platz mithelfen will, die Ziele des Vereins zu erreichen", so der Verteidiger.

Föhrenbach lief für den SC Freiburg dreimal in der Bundesliga sowie achtmal in der 2. Bundesliga auf. In der vergangenen Saison kam er nur auf drei Einsätze (einmal von Beginn). Allerdings gilt er als großes Talent: 2014 wurde Föhrenbach vom DFB mit der Fritz-Walter-Medaille in Bronze ausgezeichnet.