Englische Woche wartet auf beide Zweitligisten

Nachholspiel terminiert: Duisburg-Köln am 10. April

Szene aus dem Hinspiel: Duisburgs Profis diskutieren wild mit Kölns Torjäger Simon Terodde (ganz links).
© imago

Die Nachricht am Samstag dürfte für den MSV und die Kölner durchaus überraschend gekommen sein: Weil das Drittliga-Spiel zwischen Uerdingen und Fortuna Köln den Rasen in der Schauinsland-Reisen-Arena ramponiert hatte und eine Besserung angesichts der Wetterprognose mit einer Niederschlagswahrscheinlichkeit von mehr als 80 Prozent nicht zu erwarten war, wurde die Zweitliga-Partie kurzfristig abgesagt.

MSV-Coach Torsten Lieberknecht haderte nach der Entscheidung: "Das ist bitter. Wir hätten einfach sehr gerne gespielt." Auch für die Kölner kam die Nachricht nicht wirklich gelegen. Für den Spitzenreiter im Unterhaus ist es bereits die zweite Spielverlegung der Saison. Am 3. Februar musste die Partie bei Erzgebirge Aue wegen starken Schneefalls abgesagt werden. Die Nachholbegegnung am 27. Februar gewann Köln mit 1:0.

Die Partie beim MSV wird nun am Mittwoch, den 10. April, um 18.30 Uhr nachgeholt. Für Köln bedeutet das eine englische Woche, die mit dem Auswärtsspiel in Heidenheim (7. April) startet und mit dem Spitzenspiel gegen den HSV (15. April) zu Hause endet. Duisburg hat Ingolstadt (6. April) zu Gast, ehe es nach Paderborn (13. April) geht.