Störche beginnen Vorbereitung auf 2. Liga

"Ein richtig guter Typ": Heidinger wechselt nach Kiel

Spielt in der neuen Saison in der 2. Liga: Sebastian Heidinger.
© imago

"Wir haben uns mit ihm schon länger beschäftigt. Schön, dass es jetzt geklappt hat", sagte Kiels Geschäftsführer Sport Ralf Becker über Heidinger, der auf beiden Außenbahnen flexibel offensiv und defensiv eingesetzt werden könne: "Außerdem ist er eine echte Persönlichkeit und ein richtig guter Typ."

Heidinger, der erst Winter von der SpVgg Greuther Fürth nach Paderborn gewechselt war, bringt die Erfahrung von 79 Zweitligaspielen mit ins Storchennest. In der Rückrunde absolvierte der 31-Jährige 16 Partien (ein Tor, zwei Assists) in der 3. Liga für den SCP. In Kiel erhält Heidinger einen Vertrag bis 2018.

"Sebastian hat sich in Paderborn sportlich und menschlich vorbildlich verhalten. Wir haben seinem Wunsch entsprochen, eine neue Herausforderung in der 2. Bundesliga anzunehmen, und wünschen ihm für die Zukunft sportlich und persönlich alles Gute", kommentierte Paderborns Geschäftsführer Sport Markus Krösche den Wechsel.

Trainingsstart ohne Harder und Fernandes

Die Störche haben an diesem Montag das Training für die kommende Saison aufgenommen. Trainer Markus Anfang bat sein Team am Vormittag zunächst zu einem Laktattest, um 15 Uhr ging es dann zu einer ersten öffentlichen Einheit auf den Rasen.

Neben Luca Dürholtz und Arne Sicker werden auch Tammo Harder und Miguel Fernandes nicht dabei sein. Doch während Dürholtz und Sicker wegen ihrer Erkrankung am Pfeifferschen Drüsenfieber fehlen, wurden Harder und Fernandes aussortiert. Die beiden Offensivspieler gehören ab sofort zur Trainingsgruppe der U 23.